Header
Schriftzug
  Logo
 
Spezielle Farbigkeit in Hotels für Senioren zahlt sich aus
 
Studien zeigen auf, welche Faktoren Hotels berücksichtigen müssen, wenn sie ältere Menschen als Gäste gewinnen wollen. Dieses Bevölkerungssegment ist eine interessante Zielgruppe für das Gastgewerbe. Immer mehr Senioren verfügen über Zeit und freie Geldmittel, um sich Reisen leisten zu können.
 
Besondere Bedürfnisse
Senioren schätzen auf Reisen den Komfort und legen Wert auf Sicherheit. Deshalb entscheiden sie sich für Gastbetriebe, die ihren besonderen Wünschen und Bedürfnissen Rechnung tragen. Restaurants und Hotels, die sich auf die Zielgruppe der vermögenden Senioren spezialisieren, können sich durch gezielte Investitionen gegenüber der Konkurrenz einen entscheidenden Vorteil verschaffen.

Zentrale Gestaltungskriterien
Hotels, die Senioren im besonderen Mass ansprechen möchten, sollten sich auf deren physischen und psychologischen Bedürfnisse, Wünsche und Anforderungen ausrichten. Um der verminderten Sehkraft der älteren Gäste Rechnung zu tragen, sollten daher Gästezimmer mit kontrastierenden Farbkombinationen gestaltet werden. Bei der Farb- und Materialwahl sollte zudem darauf geachtet werden, dass Glanzreflexionen möglichst vermieden werden. Im ganzen Haus ist auf Blendsicherheit zu achten und Farbe sollte auch als Orientierungshilfe eingesetzt werden.

Erfolg stellt sich ein
In den USA haben erste Hotels ihre Innenräume konsequent gestützt auf diese Erkenntnisse gestaltet. Seniorinnen und Senioren honorieren dies, indem sie diese Häuser für einen Aufenthalt vorziehen.

Martin Tanner Farbberatung+Design erstellt wissenschaftlich gestützte Farb- und Materialkonzepte für Hotels und Restaurants, Heime, Spitäler, Schulen, Wohnhäuser, Industriebetriebe, Bürolandschaften, usw.
 
   
Woodfin Suites Hotel,San Francisco, USA                           St James Hotel, La Jolla,  USA
E. Jayne McGuire                                                            E. Jayne McGuire